Canis Alpha Webshop
Warenkorb 0 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Referenzen DDC Labor

Aktualisiert: Oktober 2018


 Coolio und Mona H 2

 

Hallo DDC Team,

nach der Diagnose Blutohr hatte ich mich auf eine sehr langwierige und
schwierige Behandlung eingestellt, mit möglichen Komplikationen, soweit der
Tierarzt.
Beim DDC-Labor wurde ich diesbezüglich erst einmal
beruhigt. Man hat sich Zeit für uns genommen und das hat einfach gut getan.
Ach ja, die Behandlung, hätte ich fast vergessen, nach 2 Wochen war alles
erledigt. Von prall gefüllt, 4-5 cm im Durchmesser, zu heute nicht mehr da.
Nicht mal eine Vernarbung ist übrig geblieben und das Stehohr steht
weiterhin wunderbar.
Die DDC-Analyse mit den speziell für meinen Hund festgelegte Medikamenten
hat sich gelohnt.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe und Unterstützung.
Henrick H.

meinem iPhone gesendet


Uri und Stefan M.

 Coolio und Mona H 2 

Guten Tag :-),
 
das wichtigste für mich ist dass ich Ihnen mein Dankbarkeit zum Ausdruck bringen konnte.
Inzwischen ergab sich eine neue Hiobsbotschaft meiner Hündin.
Auf Grund einer starken Lahmheit am linken Vorderbein und einer Umfangsvermehrung des Knochens ,wurde ein Röntgebild gemacht.
Diagnose :Knochenkrebs
 
Die Röntgenbilder wurden in eine renommierte Tierklinik geschickt um weitere  Diagnostik zu betreiben.
Ich nahm zeitgleich erneut  Kontakt mit dem DDC Labor auf und wurde auch prompt zurück gerufen.
In dem Telefonat wurde mir erst mal die Angst genommen und die Möglichkeit erklärt , dass es sich auch um einen Endzündlichen Prozess, abgeleitet von der vorausgegangenen,unnötigen Milz OP sein könnte ,da Narkose mittel, Antibiotika  und Schmerzmittel sich an den Schwachstellen zeigen. Uri hat an der Stelle nachweislich Athrose so dass dies eine mögliche Schwachstelle sein kann.ICH hoffe ich gebe das so richtig wieder.Also erneut Speichelprobe und ab zum DDC Labor.
Inzwischen bekam ich von der Tierklinik Entwarnung. Sie ist bekannt für ihr Spezialgebiet Knochen und Gelenke.Kein Knochenkrebs.Wahrscheinlich Athrose.
Zeitgleich kam auch vom DDC Labor Entwarnung. Es lässt nichts auf tumorartige Veränderung schließen.
Wie schon bei der Fehldiagnose Milztumor durch den Tierarzt, behielt auch bei der Fehldiagnose Knochenkrebs das DDC Labor recht. Zusätzlich beruhigend für mich ,dass auch die Tierklinik gleicher Meinung ist.
 
Vielen Dank
 
Stefan M. und Uri


Monty und Petra S.

 Coolio und Mona H 2

 

Mein Hund Monty hatte seit einem Jahr immer wieder Juckreiz. Er kratzte und knabberte sich blutig. Beim Tierarzt gab es Cortison, Shampoo und das Medikament Apoquel. Es wurde ein Allergietest gemacht wobei festgestellt wurde das er auf verschiedene Sachen allergisch wäre. Wir mussten eine Ausschlussdiät mit Känguru und Pastinake machen. Etwas später fing der Juckreiz wieder an. Egal was er zu fressen bekam. Dann habe ich mich an das DDC-Labor gewandt. Um die wirkliche Ursache rauszufinden hat man mir empfohlen eine Komplett-Analyse zu machen.  Per E-Mail bekam ich dann das Ergebnis zugesandt und ein paar Tage später gab es noch ein langes und gründliches Telefongespräch. Das war auch sehr wichtig damit man auch alles versteht. Monty hat eine ausgeprägte Übersäuerung und nun brauche ich einen Tierheilpraktiker/Heilpraktiker für die weitere Behandlung.

Ich bin froh, dass ich mich an das DDC-Labor gewandt habe. Beim Tierarzt hätte es wieder die üblichen Medikamente gegeben und einen Allergietest würde ich nicht mehr machen, das Geld kann man sich sparen. Vielen Dank !!

Mit lieben Grüßen
Petra Sch.


Liebes DDC Labor,

danke für die Hilfe meiner Älteren Hündin, mit ihrem ab und zu wiederkehrende Ausfluss, Scheide ( gelblich ). Der Arzt hätte Antibiotika gegeben , klar. Dank eurer Therapie, hat sie keinen Ausfluss mehr!!! Bin so froh das es so Therapien und möglichkeiten gibt und das man schauen kann wo es wirklich herkommt, vielen lieben Dank !!!!

Anja A.


Coolio und Mona H.

Coolio und Mona H 1 Coolio und Mona H 2

 

Hallo Canis Alpha und DDC-Labor!!

Coolio und ich möchten uns herzlichst bei ihnen bedanken.

Aufgrund eines nur noch geringfügigen Appetites meines Leonbergerrüden Coolio , dem Gewichtsverlust in einer Lebensphase, in der er im Grunde eher zunehmen musste und  zudem unangenehm säuerlich roch, bin ich an das Canis Alpha Futter gekommen. Zuvor hatte ich viele andere Futter probiert auch Rohfütterung, nichts ging so recht an ihn. Dies ging fast ein halbes Jahr.

In der Zeit war ich schon recht verzweifelt und hatte einige Male Blut, Kot und Urin untersuchen lassen. Da war aber nichts aufgefallen. Lt den Ergebnissen war mit dem Hund alles in Ordnung. Ich muss dazu sagen, dass auch ich meinem Rüden nichts angemerkt habe, außer eben dem geringen Appetit und dem üblen Geruch. Ansonsten war er fit, ging gerne Gassi, spielte und tollte mit anderen Hunden. Anfang September, nachdem ich das Canis Alpha entdeckt hatte,  habe ich dann etwas skeptisch das DDC Labor angeschrieben. Die Speichelprobe habe ich dann auch zeitnah durchgeführt. Da ich aber so verzweifelt war, weil Coolio schon 8 kg abgenommen hatte, ging ich dann nach einigen Tagen noch zu einer Tierheilpraktikerin in der Nähe. Sie riet mir zu einer Entgiftung und hat mir diverse Mittel notiert, die ich in einer Apotheke besorgen sollte. Am Abend des Besuchs bei der Tierheilpraktikerin wurde ich dann vom Labor angerufen und mit mir wurde das Ergebnis sehr verständlich und auch geduldig erklärt.

Aufgrund des Ergebnisses der Untersuchung kam auch das Labor zu der Maßnahme, dass der Hund entgiftet werden sollte. Mit Herrn Stefan hab ich dann auch die von der THP verordneten Medikamente besprochen und die Entgiftung eingeleitet. Diese dauert nun seit 2 Wochen an und seit einigen Tage frisst mein Hund ordentlich. Herr Stefan meinte in 3-5 Monaten sollte bei meinem Hund wieder alles im grünen Bereich sein, also auch der Geruch weg sein und sämtliche Ungereimtheiten im Körper wieder im Lot sein. Ich werde das Labor ganz sicher  noch einmal beauftragen und Nachberichten, aber bisher scheint alles ein Volltreffer gewesen zu sein.

Schade, dass ich nicht schon früher an das Futter und damit an das DDC Labor gekommen bin, dann hätte man vielleicht auch meiner Hündin noch helfen können, die leider kurz zuvor viel zu früh verstorben war.

Mit meiner THP habe ich auch gesprochen. Sie hatte von der Möglichkeit der Speichelanalyse noch nichts gehört. Sie hat mich um den Link gebeten, denn wenn das eine Möglichkeit darstellt schon Differenzen aufzudecken bevor sie von einer Blutuntersuchung erfasst werden können, dann ist ein früheres Einschreiten und Handeln möglich. Das sollte im Sinne des Tieres und deren Besitzer sein.

Ich vergebe sowohl Canis Alpha und dem DDC Labor volle Punktzahl und bin sehr froh meine Vorbehalte verworfen zu haben und den Test gemacht habe. In Zukunft wird der Tierarzt bei Unfällen meine Wahl sein, wenn was geflickt werden muss. In allen Gesundheitsfragen wird das DDC Labor meine erste Wahl sein und bei dem Canis Alpha Futter habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Meinem Bär schmeckts, Fell ist absolut perfekt und die Hinterlassenschaften sind eindeutig im positiven Bereich. Vor allem aber bin ich auch von eurer Philosophie  angetan, dass die „Nutztiere“ ein Recht auf ein artgerechtes Leben haben und vor allem auf den Einsatz von Antibiotikum verzichtet wird.

Mal sehen ob meine verteilten Futterproben noch andere Menschen und Tiere überzeugen.

Macht weiter so im Sinne der Tiere.!

Viele Grüße Coolio und Mona H.


Birgit N. mit Umbra

Birgit N mit Umbra

 

Liebes Canis -Alpha -Team,

Das Gespräch mit dem DDC-Labor/Chef empfand ich als sehr informativ. Über 4 Jahre bin ich auf der Suche meine Hündin von ihren tränenden Augen zu befreien.
Zuerst mit Hilfe verschiedenster Tierärzte, dann mit Homöopatie und im Moment auch mittels Bioresonanz. Zu einem richtigen Erfolg verhalf bisher Niemand. Nun wandte ich mich an Canis Alpha und habe endlich den Grund ihrer tränenden Augen gefunden.

Bin ich Ihnen überaus dankbar.

LG von Birgit N. mit Umbra


Klaus H.

Klaus H.

 

Liebes DDC Team,
Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Wir haben sofort bei dem ersten Gespräch mit Ihnen gespürt, das es Ihnen um das Wohl der Hunde und nicht um Profit geht. Leider müssen wir uns diese Frage bei unserer ( noch ) Tierärztin stellen.
Wir sind überglücklich diesen Weg eingeschlagen zu haben. Nicht auszudenken, wenn wir auf unsere Tierärztin gehört hätten …..
Das Gespräch mit Ihrem Chef hat uns uns sehr geholfen. Es war sehr informativ, auch für Laien absolut verständlich.
Wir werden Punkt für Punkt befolgen. Gerne kommen wir auf Ihr Angebot zurück und wenden uns bei weiteren Gesundheitsfragen an ihr Labor.
Bleiben Sie uns bitte lange erhalten. Zum Wohl unserer Hunde. 

Klaus H.


Gabi K. & Pfotenbande

Gabi K. & Pfotenbande 2

 

Guten Morgen liebes DDC-Team,

das Gespräch mit dem Labor-Chef war ausgesprochen informativ und es hat mir sehr geholfen. Wir haben alle Punkte besprochen und ich war außerdem sehr positiv überrascht wie viel Zeit sich der Chef gelassen hat, um sicher zu sein, dass ich auch alles realisiert habe.Gabi K. & Pfotenbande 1
Ich empfand es auch als sehr angenehm, nicht mit Fach- chinesisch „bombardiert“ zu werden, sondern die Inhalte in „einer ganz alltäglichen und gebrauchlichen Sprache“ erklärt und erläutert zu bekommen!

Somit habe ich nun einen genauen Anhaltspunkt wie ich meinem Tier weiterhelfen kann.

Ihnen allen bin ich sehr dankbar dafür und kann nur sagen: hervorragende Arbeit !!! Dieses ist ganz sicher nicht das letzte Mal, dass ich ihre Arbeit und Hilfe in Anspruch genommen habe!! Haben sie alle zusammen vielen vielen Dank für ihre Hilfe !!

Es grüßt herzlichst

Gabi K. & Pfotenbande


Birgit L.

Birgit L.

 

Unsere kleine Elfie haben wir über einen Tierschutzverein geholt. In der ersten Wochen hatte sie keine Probleme, dann bekam sie Durchfall. Ich dachte das es mit der Futterumstellung zu tun haben könnte, aber es veränderte sich nichts und es kam auch noch Blut mit hinzu.
Ich ging zum Tierarzt, der probierte verschiedene Sachen aus , aber es gab keine Verbesserung. Ich machte mir große Sorgen und schaute im Internet nach einer Lösung.
Dabei stieß ich auf das DDC-Labor. Erst war ich misstrauisch, denn wie geht das, dass man nur mit einer Speichelprobe herausfinden kann, was mein Hund hat. Ich wagte den Schritt und mir wurde mitgeteilt das viele Sachen in ihrem Körper nicht stimmen. Dann fingen wir mit der Homopatischen-Medikamenten-Therapien an. Ich brauchte viel Geduld, denn erst nach drei Monaten stellte sich eine Veränderung ein. Heute ist Elfie wieder Gesund dank dem DDC-Labor.
Bereut habe ich es auf gar keinen Fall, jeder Zeit wieder und die Leute vom DDC-Labor sind alle sehr nett.

Vielen Dank für alles.

Birgit L.


Ramona H.

Ramona H.

 

Meine Französische Bulldogge Diego ist jetzt 7 Jahre alt. Die meiste Zeit davon war er krank, oder konnte nicht laufen. Aus diesem Grund waren wir halt immer wieder bei Tierärzten. Durch die vielen Medikamente die er immer wieder bekam wurde er aber immer kränker. Er bekam Allergien, hatte Entzündungen, und seine Haut bildete Melanome und Tumore. Was wieder zu Operationen und Medikamenten führte.

Trotz barfen und Umstellung auf natürliche Zusätze, er wurde nicht gesund. Letztes Jahr an Weihnachten kam unser Bull Terrier Ramiro zu uns. Beste Verpaarung, beste Gene. Schnell änderte sich sein Zustand. Nach den Grundimpfungen, die er ganz schlecht vertragen hat, bekam er dauernd was anderes. Durchfall, Husten, Augenentzündungen. Dann entzündete sich die Haut, die Pfoten. Er sah schlimm aus, konnte kaum laufen. Also ab zum Tierarzt, Medikamente. Wieder ein Fehler, alles wurde noch schlimmer. Jetzt hatte ich 2 kranke Hunde denen es so schlecht ging das der eine sein Futter verweigerte und der andere zwar noch essen konnte, aber ihm wurde es nach jedem essen für Stunden richtig schlecht, zusätzlich alle anderen Probleme, die auch noch da waren.

Da ich nach Futter suchte was natürlich ist, bin ich auf CanisAlpha gestoßen. Damit veränderte sich alles. Mein Ramiro frißt das Balance vom 1. Tag mit Begeisterung. Was noch besser ist, er verträgt es. Diego leider nicht, ihm wird weiter schlecht.

Also entschließe ich mich dazu beim DDC-Labor eine Komplett-Analyse machen zu lassen. Und endlich konnte mir jemand sagen warum ich kranke Hunde habe. Man hat mir erklärt warum es beiden so schlecht geht. Da ich keine Tierheilpraktikerin kenne (ich hätte mit den Auswertungen zu einem Tierheilpraktiker vor Ort gehen können), hat mir Herr Stefan vom DDC-Labor Hilfe angeboten. Er hat uns einen Therapieplatz besorgt und uns genaue Anweisungen gegeben was ich wo an Mitteln für die beiden besorgen kann.

Es ist ein gutes Gefühl endlich zu wissen das es beiden bald besser geht. Ich glaube ganz fest an die Therapie und freu mich schon auf kleine Fortschritte meiner beiden Lieblinge. Ich bin wirklich dankbar für die Hilfe, ich wusste nicht mehr weiter. Endlich gibt es Hoffnung. Ich kann es allen empfehlen die so eine Odyssee hinter sich haben wie wir. Lasst euch helfen von Menschen die wirklich Ahnung haben.

Vielen Dank liebes DDC-Team.

Ramona H.


Elisabet P.

Elisabet P.

 

Hallo liebes DDC-Team,

beim Besuch beim Tierarzt stellte dieser nach einer Blutentnahme eine Störung der Schilddrüsenfunktion fest. Er verordnete die Einnahme von Forthyron Flavour 400 2×1 Tablette täglich ab dem 17.4.15

Auf Grund der Diagnose und der Tatsache, dass sich dadurch keinerlei Verbesserung eingestellt hat, wurde uns von Bekannten das DDC-Labor empfohlen.

Durch Sie sind uns, meinem Mann und mir gleich zwei Wunder wiederfahren. Sie haben aus Shakira einen anderen Hund gemacht.  Die Panikattacken sind verschwunden, ihr Gesicht wirkt Jahre jünger, sie hat eine ganz andere Ausstrahlung. Sie hat die Rute nicht mehr zwischen den Beinen vor Angst, die Ohren sind wieder in Ordnung, musste vorher andauernd zum Tierarzt, es kann ein übler Geruch aus den Ohren, sie hat sich andauern gekratzt auch Nachts, die Augen haben getränt, es hat keine Behandlung geholfen. Am Körper sind keine schwarzen stinkenden Geschwüre mehr. Das Fell ist glänzend dicht und schön, ich glaube sie fühlt sich jetzt auch schön, sie ist jetzt ein glücklicher Hund, Gott hat mir geholfen, dass ich bei Ihnen gelandet bin.

Die Ekzeme an den Pfoten sind fast verschwunden, sie läuft wieder normal, ihr Selbstbewusstsein ist gewachsen, sie läuft wie ein Araberpferd, sie hat ihre Würde wieder.

Ihre Behandlung ist ein voller Erfolg, Danke!   Ich wünsche Ihnen alles Glück der Welt und auch der mir zugewiesenen Person, die mich betreuet und das Sie mindestens 100 Jahre alt werden und noch sehr viele Hunde und ihre Besitzer so glücklich machen wie mich und meinen Mann.

Hunde sind mein Leben.

Alles Liebe alles Gute für Sie, und den Rest Ihres Teams, Ihre Elisabet P.

Danke für die Hilfe beim Ausschleichen der Schilddrüsentabletten!


Patricia V. & Julie

Liebes DDC-Labor-Team,

gerne möchte ich und Julie wieder mal, und auf diesem Weg, DANKE sagen, dass ihr uns neulich wieder so sehr geholfen habt. Ohne euch wäre mein liebes Mädchen wohl schon länger nicht mehr bei mir. Aber Dank eurer wundervollen Arbeit habt ihr erheblich dazu beigetragen, dass Julie mittlerweile ein stolzes Alter von 15 Jahren (Border Colli Mix) hat, und wir in der Zeit bei gesundheitlichen Problemen immer gut bei euch aufgehoben sind.

Für alle die das DDC-Labor noch nicht kennen:

Ich durfte die letzten Jahre schon oft auf die kompetente und grossartige Hilfe vom DDC-Labor zählen. Es gab nichts, wobei mir das DDC-Team nicht weiterhelfen konnte. Und auch aus scheinbar ausweglosen Situationen wurde immer wieder einen Weg gefunden. Das alles ganz ohne chemische Medikamente und deren unschönen Nebenwirkungen, und ausschliesslich mit Naturheilmitteln.

Ganz aktuell hatte sich mein altes Mädchen eine Infektion eingefangen, einhergehend mit hohem Fieber, was in dem Alter überaus ernst zu nehmen ist. Als die Temperatur an diesem Nachmittag dann immer höher stieg, sie lag nur noch da, machte ich mir grosse Sorgen. Doch das DDC-Labor- Team war wie immer gleich zur Stelle und ich bekam umgehend Hilfe, mit genauen Anweisungen was zu tun ist. Mit einem speziellen Fieberprogramm (ganz ohne Nebenwirkungen!) und entsprechenden homöopathischen Medikamenten ist es dem DDC-Labor gelungen, Julie sehr schnell und auf Dauer fieberfrei zu bekommen. Sie erholte sich erstaunlich schnell von den Strapazen des hohen Fiebers und der Infektion, und bereits kurze Zeit danach war sie wieder ganz die „Alte“.

Ich denke nicht, dass wenn ich mit ihr zum Tierarzt hätte gehen müssen (in Anbetracht des Antibiotika welches zwar das Fieber gesenkt, aber zugleich auch ihren Organismus belastet hätte), sie das alles so gut und so schnell überstanden hätte.

An dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an das DDC-Labor-Team!! Ihr seid grossartig!!

Liebe Grüße,

Patricia V. & Julie


Beauty mit Herrchen Thomas und Betty mit Frauchen Andrea M.

Beauty mit Herrchen Thomas und Betty mit Frauchen Andrea M. 1Beauty mit Herrchen Thomas und Betty mit Frauchen Andrea M. 2

 

Liebes DDC-Labor-Team,

vielen Dank für die (immer) schnelle Hilfe, für unsere Hunde. Ob eine schwere Ohrenentzündung oder schlimme Hautprobleme, es wurde uns immer schnell und kompetent geholfen.

Die Beratung war freundlich und aufschlussreich und vor allem die jeweiligen Therapien erfolgreich. Und das alles ohne die sonst üblichen Medikamente. Kein Kortison, kein Antibiotika, kein Pilzmittel, chemiefrei eben. Das ist top und zeigt, was alles machbar ist. Das Labor-Team nahm sich immer Zeit und das sogar abends oder gar am Wochenende. Man wird niemals abgewimmelt oder abgefertigt. Es wurde immer auf das momentane Problem eingegangen und nach einer Lösung gesucht. Auch wenn von weiteren Impfungen abgeraten wurde, sollte doch mal eine Auslandsreise anstehen und eine Impfung (Ländervorschriften) notwendig sein, dann gibt es ja immer noch die dementsprechende Impfbegleitung über das DDC-Labor, die man buchen und zusammen mit dem DDC-Labor-Team dann besprechen und durchführen kann. Ebenfalls möchten wir uns beim Labor-Chef  und seinem Labor-Team für die tatkräftige Unterstützung und auch den netten und aufschlussreichen Telefonaten, bezüglich unserer Fragen und auch der Therapiegesprächen, recht herzlich bedanken. Es war ein sehr großer Erfahrungswert. Auch nichtsächliche Angelegenheit kann man mal ansprechen und man bekommt eine konkrete, hilfreiche und sachliche Auskunft. Und dies finden wir wirklich toll.

Wir können nur immer wieder sagen: Danke, danke, danke, an das gesamte Team, für die tolle Betreuung unserer beiden Hunde „Beauty und Betty“.

Natürlich hat auch sicherlich das leckere Futter von CanisAlpha dazu beigetragen, dass es unseren zwei Vierbeinern wieder gut geht, man sieht es am glänzenden Fell und auch an dem Wohlbefinden von Black-Beauty und Brown-Betty.
Deshalb möchten wir auch hier nicht vergessen, danke zu sagen.

Liebe Grüße von Beauty mit Herrchen Thomas und Betty mit Frauchen Andrea M. aus dem Mainhardter Wald (BW)



Heinz D. aus Mannheim

Bitte um Veröffentlichung als Erfahrungsbericht.
Viele Grüße
Heinz D.

Bei Menschen stellen wir keine Fotos ins Netz.

Hallo liebes DDC-Labor-Team,

ich habe mich als „Mensch“ an Sie gewandt, weil ich mich seit ca. 2 Jahren nicht mehr wohl fühlte, Müdigkeit, kein Antrieb, Heuschnupfen. Die Schulmediziner hatten keine Lösungen für mich, da meine Blutwerte doch sehr gut waren. Ich sollte es vielleicht mal mit Antidepressiva versuchen…….waren deren letzten Ratschläge als sie nicht mehr weiter wussten…. Bei der DDC Laboranlayse kam dann heraus, dass mein Darm- und Immunsystem total geschwächt ist sowie die Übersäuerung meines Körpers eine große Rolle spielt. Nach erfolgreicher Darmsanierung, Aufbau des Immunsystems (Naturheilverfahren) sowie Ernährungsumstellung, geht es mir jetzt nach 4 Monaten wieder sehr gut. Vielen Dank für die „Anleitung“ liebes DDC Team. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen, dem die herkömmliche Schulmedizin nicht weiterhelfen kann.!!!!!!

Heinz D./Mannheim

Loading...
Bitte warten …